Vorsorge

Prophylaxe
Jetzt sind Sie eigentlich bei der wichtigsten Seite dieser Website angelangt. Wir reinigen Ihre Zähne ein oder zwei Tage im Jahr, und Sie die restlichen 363-365 Tage. Wer ist wohl wichtiger?
Tatsächlich legt man so ca. mit 25 Jahren den Grundstein dafür, ob man mit 65 eine Prothese braucht oder nicht. Vierzig Jahre! Wer kann so lange im voraus planen und entsprechend handeln? Niemand.

Zu schauen, dass Sie Ihre Zähne auf richtige Weise putzen ist also ein extrem wichtiger Teil unserer Prophylaxe-Sitzungen. Denn Fehler gibt es viele... Normalerweise putzen Menschen die Zähne hinter den Eckzähnen zu stark, die unteren Schneidezähne zu wenig, Rechtshänder vernachlässigen beide rechte Eckzähne, Linkshänder umgekehrt, und dann gibt es noch jede Menge "Mödeli"...

Aber eine gründliche Zahnreinigung gehört natürlich auch dazu. Und die geht bei uns in diesen Etappen:


Scaler
Die frohe Kunde vorweg: das hässliche Kratzdings, das Folterwerkzeug ganzer Generationen von Dentalhygienikerinnen, haben wir verbannt. Es liegt zwar noch vor Ihnen auf dem Tray, aber es kommt nur für ganz vertrackte Situationen zum Einsatz, und meist eher mehr zur Kontrolle ob alles glatt ist statt zum Herunterreissen von Zahnstein.

Ultraschall
Wenn Sie es über ein paar Jahre haben so weit kommen lassen wie auf dem Bild, dann muss das natürlich weg. Dazu nehmen wir das Quietschedings, also den Ultraschallansatz. Das ist eine kleine abgerundete Metallspitze, die mit Ultraschall ganz wenig hin- und her schwingt. Dem Zahn macht das nichts (ausser man übertreibt masslos), aber so dicken Zahnstein kann man damit problemlos zum Zerbröckeln bringen.

Airflow (Prophyjet)
Das Hauptarbeitsgerät unserer Prophylaxeassistentin ist das Airflow-Gerät. Das funktioniert ähnlich wie Sandstrahlen - aber natürlich nicht mit Sand, sondern mit einem weichen Glycin-Pulver, das inzwischen auch deutlich angenehmer schmeckt als früher das salzige Sodapulver.
Wenn Sie es nicht erlebt haben, können Sie sich vermutlich kaum vorstellen, wie angenehm eine Zahnreinigung sein kann. Hinterher fühlen Sie sich porentief rein, und nicht drei Tage lang zerkratzt wie früher.

typische Raucherbeläge

angenehm entfernt - und es blutet nichts!
(Foto direkt nach der Behandlung)

Politur
Zum Schluss kommt noch ein bisschen Wellness: die Zähne werden noch einmal mit einer sanften Paste mit niedrigstem Abrasionsgrad poliert und mit einer Schaum-Creme fluoridiert. Apropos Fluorid: Haifischzähne bestehen aus dem gleichen Hydroxylapatit wie menschliche Zähne - aber nur zu 70%. Da sie durch das Meerwasser dauerfluoridiert werden, haben sich die anderen 30% in das "unzerstörbare" Fluoridapatit umgewandelt...